Leitstandbasierter Ansatz zur Echtzeit-Steuerung von Logistiksystemen
Header

Partner

psi

Die PSI AG entwickelt und integriert Softwarelösungen für anspruchsvolle Aufgaben im Netz-, Produktions- und Informationsmanagement. Der Geschäftsbereich Logistics bündelt die Kompetenzen der PSI Aktiengesellschaft für Produkte und Systeme der Informationstechnik bezüglich logistischer Anwendungen. Mit dem Rückhalt und dem interdisziplinären Technologietransfer in diesem Unternehmensnetzwerk hat sich der Geschäftsbereich Logistics zum Spezialanbieter von innovativen Logistik-Lösungen entwickelt.

Schwerpunkte der Aktivitäten bilden dabei die Bereiche Transport Management, Warehouse Management, Logistics Network Management und Airport-Solutions. Im Bereich Transport Management bietet die PSI AG Verladern und Logistikdienstleistern einen Logistikleitstand für die Planung, Überwachung, Steuerung und Abrechnung von Transporten und Serviceleistungen.

Ansprechpartner: Michael Schulze


Dresden informatik

Die Dresden Informatik GmbH besteht seit 1990 mit Sitz in Dresden. Das Leistungsspektrum reicht von Enterprise Ressource Planning über  Operative Logistik bis hin zu Prozess- Visualisierung  und hat sich im Laufe der Zeit auf die Entwicklung von Logistiksoftware spezialisiert. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit bilden vor allem Softwarelösungen für die Optimierung logistischer und Intra-logistischer Prozesse einschließlich komplexer Datenerfassungsprozesse mittels RFID.

Die Dresden Informatik GmbH bearbeitet schon langjährig Forschungs- und Entwicklungsthemen zum Aufgabenkreis RFID- Anwendungen und hat auch bereits mehrere relevante Leistungen im Bereich RFID-Middleware erbracht, wie etwa die Entwicklung eines Prototyps Middleware, eines flexiblen Middleware-Links (DiRF- Link) oder eines Gate and Loading Dock Managements als Cloudlösung.

Ansprechpartner: Michael Stiller, Frank Ille


fox2

Schnell, zuverlässig und vor allem pünktlich – diese wichtigen Eigenschaften haben wir, zusammen mit unseren Mitarbeitern, bei der Gründung der fox-COURIER GmbH Leipzig im Mai 1993 als Grundsatz definiert.
Unser team befördert Waren- und Dokumentensendungen in alle Gebiete Deutschlands und in alle Teile der Welt. Je nach Dringlichkeit, Größe und Gewicht Ihrer Sendung wählen wir die für Sie optimale Transportvariante aus.

Dank dem Status Reglementierter Beauftragter der fox-COURIER GmbH sind unsere Fahrer für den Transport sicheren Luftfrachtsendung geschult und handeln in Einklang mit den Qualitätsanforderungen der Norm DIN ISO 9001:2008.

Ansprechpartner: Klaus – Dieter Bugiel


Logo_Uni_Leipzig

Die Professur Wirtschaftsinformatik, insbesondere Informationsmanagement, ist durch eine praxisnahe Forschungsarbeit und eine enge Zusammenarbeit mit regionalen, nationalen und internationalen Forschungs- und Industriepartnern gekennzeichnet. Forschungsschwerpunkte der Professur umfassen u.a. Modellierung, Integration und Management von IT-Systemen für adaptive Logistiksysteme sowie Cloud-Computing und intelligente Funkanwendungen (RFID, Sensorik usw.).

Zur Durchführung der Forschungsaktivitäten sowie zur Evaluation der Projektergebnisse steht der Professur ab dem Frühjahr 2013 ein Living Lab zur Verfügung. Das Living Lab ist eine den wahren Umweltbedingungen des Logistik-Dienstleistungssektors nachempfundene Umgebung, die unter starker Einbeziehung von unterschiedlichen Akteuren die Innovationsfähigkeit und Kreativität fördert.

Projektleiter: Martin Roth

Projektmitarbeiter: Benjamin Gaunitz, Tobias Goblirsch, Ralf Hasler



AHP_Gruppe

AHP steht für mehr als 20 Jahre partnerschaftliche Unterstützung für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. Von unseren Standorten in Berlin und Leipzig aus sind wir aktiv in den Feldern Innovationsmanagement, Projektentwicklung und -umsetzung in der vernetzten Wirtschaftsförderung (wie das Logistik Netzwerk für die Region Leipzig-Halle) sowie der Geschäftsbesorgung für öffentliche Auftraggeber.

Zu den Leistungen von AHP gehört die Konzeption, Planung und Umsetzung des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle in seiner Rechtsform als eingetragener Verein. AHP übernahm hierbei die Gestaltung der Organisationsstruktur des Vereins, die Planung der Finanzierung und die Durchführung wichtiger Aktivitäten zur Gründung. Durch das zielgerichtete und effiziente Management des Logistiknetzwerks wuchs dieses nach seiner Gründung im September 2008 von 20 auf 120 Mitgliedsunternehmen und -institutionen.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Uwe Arnold